Laborumbau

Zur Zeit läuft nichts mit praktischer Hardware Entwicklung, die Räumlichkeiten werden gerade umgebaut. Es musste einfach sein, dafür machts hinterher umso mehr Spaß.
Actual I am renovating my labor, unfortunately this means no new hardware development next months.

 
 

Labore und Arbeitsplätze der Leser - Labors and working places of readers


In dieser Kategorie können Leser ihren Elektronik Arbeitsplatz vorstellen. Aussagekräftige Fotos und ein dazugehöriger Text, der kurz die Geräte und Besonderheiten schildert oder eine sonstige interessante Geschichte erzählt. Wer zuerst schreibt steht immer ganz oben.

In this category readers present their labor. Welcome are photos and some text about the instruments and special functions of your working place. It's your choice if published with your name or a nickname only, the text is yours. Oldest entries remaining always on top, write first - always on top.



Stefan schreibt:
zur Zeit habe ich an meinem Platz einen Hameg 205-3 Oszilloskop mit Philips PM8940 Differentialverstärker, einen Toellner 7741 Funktionsgenerator, einen LEA GMW45 Sinusoszillator mit sehr niedrigem Klirr und Ausgangsübertrager, zwei Monacor Millivoltmeter, ein stationäres Fluke 8502 Multimeter, eine Leader LDM170 Klirrbrücke, einen Philips PM 6303 RCL Meter, sowie zwei Peaktech Netzteile 30V/5A! Audiomessungen mache ich meistens mit WinMLS und einem RME Fireface800 als Frontend. Zur Belastung von Verstärkern habe ich einen Dummyload mit 4 x 2kW an 4 Ohm, oder umsteckbar als 2 x 4kW an 2 Ohm und 8 Ohm gebaut. Er besteht aus 8 Stück 'Ohmite' Widerständen zu jeweils 2 Ohm/1kW, die es recht preiswert bei Helmut Singer in Aachen gab.
Ich benutze den Platz zur Reparatur der Audiogeräte aus meinen Veranstaltungsunternehmen, und zur Erfassung technischer Daten zur Gerätebeurteilung. Nebenbei habe ich auch eine gewisse Sammelleidenschaft für derartige Gerätschaften. So habe ich auch noch weitere Hameg Oszilloskope und einen 4-kanaligen Tektronix da, diverse Millivoltmeter sind an anderen Werkbänken zu finden, und eine Radiometer Copenhagen Automatikklirrbrücke BKF 10 steht auch noch hier. Letztere ist zur Zeit leider defekt, und ist schwer zu reparieren.
Für ältere HiFi Geräte habe ich auch ein großes Interesse. Vor kurzem habe ich mir eine Revox B740 Endstufe für meine kleine Heimstudioumgebung fertiggemacht, eine vollkommen defekte Technics SEA3 Endstufe wird demnächst mit den Innereien eines chinesischen Noname Verstärkers (echte 2 x 300W) neu aufgebaut. Die Technics kann nicht mehr original repariert werden, da die Audiokanäle nach einem Reparaturversuch nicht mehr eingebaut wurden. Das Gehäuse mit den riesigen VU Metern hinter Glas ist aber völlig intakt, so das es zu schade wäre die Endstufe in den Kübel zu geben.
Rockline Sound & Light
Stefan

Januar 2008



Lieber Andreas Hut ab, voll bis unter die Decke, nach Jahren der Evolution positioniert sich anscheinend alles wie optimiert.
Was für eine Markentreue an der Wand.
Die Uhr sorgt für den Abbruch nachts um halb drei, damit wenigstens noch ein paar Stunden geschlafen wurde.
Mit Lautsprechern ist man immer ein Stück näher bei der Sache.
Das unterste Bild ist das neueste aus dem Januar 2009 - sehr schön.
scope

Januar 2008


Selbstverständlich bin nun auch ich als Webseitenbetreiber in der Pflicht meine Wirkungstätte vorzustellen. Wie es sich für einen Elektronikarbeitsplatz gehört ist ausreichend Platz eines der wertvollsten Messinstrumente die es gibt.  Gewählt habe ich eine U-förmige Anordnung aus drei Tischen, das ergibt bei kürzester Armreichweite und kleinstem Fußweg die maximal erzielbare "Rund-Um-Abstellfläche" und die kürzesten Enwicklungszeiten. Ich trenne Bauteile und Labor.

Selbstverständlich ist dieser Arbeitsplatz nicht aufgeräumt - so wie sich das gehört.  Man soll sehen das hier entwickelt wird, das sind keine Fertigungsräume. Klinisch saubere Entwicklungs Arbeitsplätze sind immer verdächtig. Ich jedenfalls sage es problemlos in die Welt hinaus, dass ich erst dann anfange aufzuräumen wenn es entweder schmutzig wird oder die Suchzeiten die Aufräumzeiten erreichen. 

Um eine Stunde im Heimlabor zu ersetzen bedarf es den Gegenwert eines vollen Tages an vielen Arbeitsplätzen. Dein zu Hause ist unschlagbar in Flexibilität und Erfahrungsgewinn. Der pflegliche Umgang mit dem Equipment (Tastköpfe usw.) ist nirgends besser als daheim. Ein gut ausgestattetes Heimlabor ist die höchste Schule der Elektrotechnik, die man erfahren darf.  Ein schon fast unschätzbarer Vorteil an Wissen all denen gegenüber, die nicht diese Möglichkeiten erfahren dürfen oder wollen.

As website owner it is a must to present also my labor, it's a room on top floor, at the moment under new construction. I choosed a working place in a U configuration with three tables around the user. Choosing a room on top floor with many steps is a advantage not being disturbed by family members or visitors coming to the house. Top floor window view - no telephone - no internet - not any disturbing industrial AC line or computer wire around (the less remaining ones will be shielded in future). A very simple but perfect place to work, low voltage problems ? - no problem here.

When making the photo nothing was cleaned from work, everything leaved as is, in private I start cleaning when it's necessary not when it looks more pretty. A labor must have many cables, electronic parts and instruments on the table, it should look overcrowded than I feel fine - a very clean tidy labor is always suspicious, does the people really work inside or is only a big show to impress people?

I do not store all my instruments and parts in the same room where I am working, parts are stored in easy portable labeled boxes and most instruments are a few steps from here. In my experience a single hour in your home labor can beat many hours on your working place. The flexibility at home is unbeatable, it's almost an unfair advantage. In my opinion a well arranged and equipted home labor is the most important key to reach a higher level of electronics.
Ralf Ohmberger

Januar 2008



Hallo,
hier einmal ein paar Bilder von meinem Labor, war mal wieder Aufräumtag und da muss man ja gleich ein paar Bilder machen.
1. Labor Lötplatz
2. Labor Messplatz
3. Labor die Regale
4. Fräsmaschine zum Bohren von PCBs und Herstellen von Frontlatten bis A4
5. Ätzbad mit Vakuumbelichtungsgerät und Laminator
Da ich mein Labor unter der Dach habe und die Wände schräg sind habe ich das ganze mit einer Insel gelöst. Von der einen Seite der Platz zum Löten und von der anderen der Messplatz. So kann ich die Messgeräte auch schön über den Arbeitsplatz in den Regalen haben und habe den Tisch frei, trotz schräger Wände. Die Regale sind im U-Form um den Mess und Lötplatz angeordnet.
Lötplatz:
Weller WRMS mit WMRP (für löten unter der Lupe/Mikroskop) und WRMT (Löt-Pinzette für SMD), Weller WSD130 Doppellötstation (Lötkolben WSP80 und LR21) Weller WDD81V Entlötstation AOYUE 968 Heißluftstation für SMD und Schrumpfschlauch etc.
HP 3465 4 ½ Tisch DMM
Siemens B1022 4 ½ DMM
LRC Databrige 451
LRC Messgerät
2x Dispenser, 1x für dünnflüssige Medien z.B. Kleber und 1x dickflüssige z.B. Lötpaste Drehmel + Drehzahlsteuerung
Messplatz:
Tektronix TM503 + div. Einschübe
Tektronix 2467BHD 400Mhz Ozi
Tektronix 2445 150Mhz Ozi
Tektronix 7844 400Mhz Dual-Beam Ozi + div Einschübe
Philips PM3311 60Mhz 125M/s Speicher Ozi
Systron Donner 7205 5 ½ Tisch DMM
Fluke 8506A 6 ½ Tisch DMM
Siemens B1026 4 ½ DMM
2x Siemens B1022 4 ½ DMM
Unigor 6e Analog Multimeter
Weller WECP20 mit LR21 Weller EC2002 mit MLR21 (für SMD) Wavetek 182A Funktionsgenerator Racal Dana 1991 Frequenzzähler 4x Netzteil 0-32V(bzw. 50V) 0-1,5 u. 3 u. 4A Zentro ML 30V Eletronische Las Zentro ELA 40/40D Elektronische Last Polar 850 Shorts Locator Therm 3280-8M Temperatur Messgerät Tektronix P6042 Stromzange bis 50Mhz 2x P6042 diff. Tastkopf und diverses anderes Zeugs….
Gruss Stefan

Stefan ich danke Dir sehr für die ausführliche Beschreibung von diesem sehr umfangreichen Labor, das ist schon beeindruckend was Du da auf die Beine gestellt hast.
Stefan 2

 November 2008


Wenn auch Deine Elektronikwerkstatt abgebildet werden soll, sende eine Email.
Send me an email to present your lab.

www.amplifier.cd

Impressum und Haftungsausschluß  - Contact and Disclaimer