Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Martin

Pages: [1] 2 3 ... 7
1
euch allen ein schönes beschauliches Weihnachten.

lG Martin

2
other manufacturer / Re: Systron Donner 3GHz Nixie
« on: November 05, 2017, 07:51:22 PM »
Ich fand nun in der Bucht das zum Zähler passende Multimeter 7004A
Es wurde restauriert, die beiden gehören nun zusammen  :)



lG Martin

3
other Tek / Keithley 160 Nixie Multimeter
« on: September 27, 2017, 05:27:27 PM »
 :) das alte Keithley war dies Jahr mit auf der Maker Faire in Hannover und durfte mal gut vorgewärmt an den Kalibrator der PTB,
die boten dort wie jedes Jahr einen schönen Kalibrierstand, und das direkt neben unserem mit den Messtechnik Oldies  8)

Interessante Details.
Der große Fluke Kalibrator bot als niedrigstes Current Source 0,1µA an.
Das alte Nixie hat das mit 1% genau gemessen, Messberech nA.
Auch die anderen Messbereiche waren überzeugend gut. Lediglich die 100M (auch hier ging der Kalibrator nicht höher) waren daneben, der Messwert schwamm hin und her. (weil wir keine abgeschirmten Messkabel dahatten). Ein Gigaohm hätte mich schon noch interessiert.
Das kann man als Beleg dafür sehen, mit Oldies kann man auch richtig gut messen. Dieses 160 ist ja wirklich schon ein par Jahre älter  ;)

lG Martin

4
other Tek / Re: 5223 Digitizing
« on: July 31, 2017, 06:07:08 PM »
ich suche den dicken Knopf von der 5B25N  (7B50-51-71..)  = 336-1103-00

http://www.wellenkino.de/video/plot.AVI  extra langsam eingestellt zum filmen
mein ZSK2 hat 3 mods von mir bekommen:

1.) ext. pen lift control Buchse
2.) die weiße Aludibondplatte mit den Büroklammern ist ersetzt durch weiß gepulvertes Stahlblech, seitdem nimmt er Neodyms zum Papierfestmachen. Genial  :)
3.) Stifthalter M10x0,7 ersetzt durch "Universal-Alleshalter". Er nimmt jetzt auch Stifte vom Aldi..

5
other Tek / 5223 Digitizing
« on: July 22, 2017, 07:11:41 PM »
 :) ein 5223 Digitizing mit Opt.10 GPIB
Er sucht noch einen Knopf für seine 5B25N
Das Gerät verfügt auch über X+Y+Pen Lift für Plotteransteuerung. Unter den 5k ist der schon was sehr exotisches. Leider auch selten.
lG Martin


6
Verstärker / Re: Amplifier ohne CD
« on: April 06, 2017, 08:08:24 PM »
 :)

7
Verstärker / Re: Amplifier ohne CD
« on: March 18, 2017, 10:27:06 AM »
da kommen zum Abschluß noch schwarze Hauben drüber, das ist schon so geplant.
Damit eventuelle Änderungen berücksichtigt werden können mach ich die Hauben erst wenn er spielt

lG Martin

8
Verstärker / Re: Amplifier ohne CD
« on: March 15, 2017, 05:24:33 PM »
er wächst prächtig :)

9
Verstärker / Amplifier ohne CD
« on: March 11, 2017, 02:26:36 PM »
 :)  Kernsanierung eines RIM Imperator ca 1960

EL84ul/pp mit Klangregelung, mischbaren Eingängen, Mikrofon.
Der Originalaufbau des Gerätes war KRAUT + RÜBEN, unzumutbar.
Ich hab mich daher entschlossen das komplette Chassis neu anzufertigen und das Gerät komplett neu aufzubauen, die Anordnung wurde radikal verändert.
Es wird in lötleistentechnik gearbeitet, mit Kabelbaum / Knötchen. Da sich die meisten Menschen unter einem Imperator etwas schwarzes vorstellen bau ich das ganze Ding in schwarz auf.
Ein 12-Röhren-Stereoverstärker, Funprojekt. Das Gehäuse und alle Bedienelemente bleiben original. Die Schaltung wird nicht verändert, lediglich die Versorgung.


10
Rohde & Schwarz / EK07
« on: September 25, 2016, 07:34:18 AM »
Restauration

das dicke Radio ist in einer Gewichtsklasse die nichtmehr angenehm ist  :)
lG Martin

11
Search for Instruments, Manual, Parts / Re: suche 7D15
« on: August 21, 2016, 12:45:33 PM »
gefunden  :)

12
Search for Instruments, Manual, Parts / Re: suche 211, 214
« on: August 21, 2016, 12:39:41 PM »
jetzt such ich nurnoch den Tek 211, der 214 wurde gefunden  :)

13
Rohde & Schwarz / Re: FER
« on: August 07, 2016, 07:43:27 PM »
fertig  :)  hier ist der Film dazu.

http://www.wellenkino.de/fer/fer-1.AVI

lG Martin

14
Rohde & Schwarz / FER
« on: August 02, 2016, 06:51:57 PM »
FER ist ein Impulszähler in Röhrentechnik.
Er nutzt 3 Stück E1T und eine Handvoll E90CC sowie eine EF800.
Die unteren drei Stellen werden von den Röhren gezählt, oberhalb davon hat er ein 6-stelliges mechanisches Zählwerk.

... wird grad restauriert  :)

lG Martin

15
Philips / Re: mal was zum grinsen
« on: July 24, 2016, 09:59:02 PM »
den zerstörten Taster hab ich auch perfekt repariert.

Die Restauration ist nun abgeschlossen.


16
Philips / Re: mal was zum grinsen
« on: July 22, 2016, 10:02:29 PM »
kleine Korrektur.

Ich fand im Oszillatormodul eine EA76 die ich erst für ein Glimmlämpchen hielt.
Also betreibt es 15 Röhren  :)
Das sind übrigends E1T Röhren. Sie können selbst zählen und zeigen das auch direkt an. Da haben die alten Ingenieure tief in die Kiste griffen !
Sehr sammelwürdig sowas.
Das Gerät ist mit steckbaren Modulen ausgestattet, jedes enthält eine E1T und eine E90CC die zum zählen mitbenötigt wird.
Es gibt drei Sorten Module (von Philips hergestellt):

Zählmodul
Zählmodul mit Komma (gestanztes Loch, beleuchtet mit einem Glühlämpchen)
Oszillatormodul (das war wohl ein Leermodul dass der Hersteller sich selbst bestückt hat, hier wars die Elektro Spezial, eine Philipstochter)

Zu bemängeln ist die unstabilisierte Versorgung die so garnicht zu den engen Toleranzen passt die diese Zählröhren haben, die Spannungsfenster sind sehr klein, das erfordert schon 1% Bauteile). Genau da wurde bei der Restauration auch gearbeitet, die Spannungen stimmten nicht mit den Sollwerten aus dem E1T Datasheet überein. Nach erfolgter korrektur (par Parallelwiderstände auf der +11,9V und auf der +156V) gings ihm gut, seitdem zählt er fleißig  :) 2 überalterte Sieb C wurden gewechselt um unerwünschte 100Hz auf den Versorgungen zu minimieren.
Man kann das Gerät zB einsetzen um mithilfe eines Schalt-Tabletts die Zeit zu messen die benötig wird um ein Bierchen zu nehmen, leerzutrinken und wieder hinzustellen.
Die Auflösung beträgt 1/10.000sek., es benötigt 100 Watt.

Video neu: hier zählt es nun richtig, auch der Übergang 8-9-0 ist korrekt.
http://www.wellenkino.de/pt1310/3.AVI

Für die Versorgungen gilt:
+11,9V  +/-150mV (möglichst noch genauer! kritisch)
+156V +/- 1,5% (möglichst noch genauer)
+300V so einigermaßen, nicht so kritisch. Überspannung beleuchtet benachbarte Zählfelder leicht mit, daher sind 300V +0 ratsam.

lG Martin

- Bild -
Das zweite Modul ist die Version mit dem Komma, das letzte enthält den Oszillator + Start/Stopp FF, realisiert mit 2x E90CC, einem Röhrenquarz 10kHz und einer EA76 sowie drei OA85.

17
Philips / mal was zum grinsen
« on: July 13, 2016, 05:21:23 PM »
ich restaurier grade diese wunderschöne Stoppuhr...

Philips, Kurzzeitmesser.
Gebaut bei Elektro Spezial in Hamburg, 60er Jahre. 14 Röhren, ein Röhrenquarz 10kHz, 2 Lämpchen.

http://www.wellenkino.de/pt1310/2002-04/DSCF0004.AVI  (video, 15MB)

zu lesen ist das so:  99 komma 9999 Sekunden.
Bitte beachten: Das Komma hinter der zweiten Röhre, = Glühlämpchen

lG Martin


18
other manufacturer / für Nostalgiker
« on: July 12, 2016, 10:20:52 PM »
Kurzzeitmesser, Restauration.

http://www.wellenkino.de/pt1310/2002-04/DSCF0004.AVI   15MB  :)

lG Martin


19
other Tek / Re: Probe p400
« on: July 12, 2016, 07:27:51 PM »
hallo Ralf,

im Gegensatz zu den Analogies (211, 212, 213, 214 und 221) sind die kleinen DSOs mit echten Isolationsverstärkern ausgestattet d.h. die erlauben sogar hohe Spannung zwischen den beiden Masseklemmen. Ich bin ja fleißig dabei diese Kleinchen zu sammeln, trotz all dem Luxus hat der Tek213 bei den Reparaturerfolgen die Nase ziemlich weit vorne. Das verdankt er dem gnadenlos guten On screen rms Multimeter welches er mit hat, es liest V direkt über die Probe.

Ich hab das kleine Rudel hier vorgestellt sofern vorhanden, der 211 wird noch gesucht  :)

lG Martin


20
other Tek / Probe p400
« on: July 10, 2016, 09:23:32 AM »
kennt von euch jemand Tek p400 ?

ich hab eine aus der Bucht gefischt, nos in der Tüte.
Ist die für den 222 / 222A / 224A gemacht?

Zumindest könnte es sein. Sie hat auch das dafür typische hochisolierte Massekrokodil.

lG Martin

Pages: [1] 2 3 ... 7